Inklusionsbarometer 2017: Mehr Menschen mit Behinderung in Arbeit

Aktuell >> aktuelle Meldungen

Bild vom Inklusionsbarometer Arbeit der Aktion Mensch - Ein Instrument zur Messung von Fortschritten bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung auf dem deutschen Arbeitsmarkt als PDF Datei - öffnet in neuem FensterDie Inklusion am Arbeitsmarkt schreitet voran:

Die Zahl der Arbeitslosen mit Behinderung ist im vergangenen Jahr auf 170.508 gesunken, die Quote verringerte sich auf 12,4 Prozent. Das sind Ergebnisse des neuen Inklusionsbarometers Arbeit 2017, das die Aktion Mensch und das Handelsblatt Research Institute (HRI) vorstellen. Die Studie zeigt laut HRI-Präsident Bert Rürup, dass der Aufschwung und die gute Konjunktur auch für Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt angekommen sind.

Dennoch brauchen Arbeitslose mit Behinderung nach wie vor viel Geduld: Sie suchen im Schnitt mehr als ein Jahr (377 Tage), bis sie eine neue Stelle finden.

Aus dem Inklusionsbarometer wird deutlich, dass viele Unternehmen den Aufwand scheuen, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen – obwohl es eine staatliche Förderung für solche Arbeitsplätze gibt. Über die Förderung und weitere Vorteile informiert die Aktion Mensch in ihrer Broschüre „10 Gründe, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen“.

Zurück